Kennenlernen und bewerben

Sie interessieren sich für eine theologische Ausbildung? Sie wurden durch andere Menschen auf den Gedanken gebracht, in den hauptamtlichen Verkündigungsdienst zu gehen? Sie verspüren in sich eine mehr oder weniger ausgeprägte Ahnung, dass dies vielleicht Ihr Weg sein könnte? 

Gehen Sie mit diesen Gedanken um wie mit einem rohen Ei. Sorgfältig. Behutsam. Ohne Hektik.  

Reden Sie mit Menschen, die diesen Weg schon gegangen sind. Bleiben Sie auch im Gespräch mit Gott, der diese Gedanken vielleicht in Ihr Herz gelegt hat. Berufung nennt man das. Eine Berufung hat man nie als festen Besitz. Aber sie kann zur Gewissheit werden. 

Wir laden Sie ein, das Johanneum kennen zu lernen. Nicht nur über diese Website und gedrucktes Material, das Sie gern anfordern können - auch nicht nur über einen Kurzbesuch von ein oder zwei Tagen - sondern durch eine Woche Mitleben und Mitstudieren. Also Johanneum live - mit allem, was dazugehört. Sie können den Normalfall kennenlernen und bekommen so ein realistisches Bild.   

Natürlich freuen wir uns über Bewerbungen. Aber ob das Johanneum für Sie der richtige Weg ist, sollen Sie ja erst herausfinden. Darum beraten wir Sie fair und kompetent  in der Berufs- und Studienwahl. Schreiben Sie nicht einfach irgendwohin eine Bewerbung. Stellen Sie sich der Frage, wo Gott Sie vielleicht gebrauchen könnte. Überlegen Sie, was zu Ihnen passt. Wir nehmen uns in den Info-Wochen oder nach Verabredung auch am Telefon Zeit für Sie.  

Zu den Themen „Berufung“ und „Profi-Christ“ finden Sie auch Lesenswertes im Download-Bereich.