Freunde und Finanzen

Um Atrium des Johanneums
Im Atrium des Johanneums

Ein großer Freundeskreis unterstützt das Johanneum durch Gebete und Spenden. Darauf sind wir angewiesen. Auf das Vertrauen zu unserer Arbeit hoffen wir auch in der Zukunft. Zweimal jährlich erscheint ein Berichtsheft, das über Lernen und Leben im Johanneum Auskunft gibt und an den Freundeskreis und an Interessierte versandt wird. 

Immer wieder sind wir zu Besuchen und Diensten in Gemeinden und Gruppen unterwegs. Eine lange Tradition hat die jährlich im Herbst stattfindende Besuchsfahrt unserer Studierenden ins Oberbergische, ins Hessische Hinterland, nach Wittgenstein und an den Niederrhein. Ohne den geistlichen und finanziellen Rückhalt, der uns dabei zuteil wird, könnten wir unsere Arbeit nicht tun. 

Ein wesentlicher Anteil der Unterstützung kommt von denen, die im Johanneum ausgebildet wurden. Die Schwestern und Brüder aus der Johanneumsgemeinschaft sorgen durch freiwillige Spenden dafür, dass auch die heutigen Studierenden zu günstigen Bedingungen studieren können. 

Das Johanneum ist seit seiner Gründung ein „freies Werk innerhalb der Evangelischen Kirche“. 

Freies Werk“ bedeutet:

Das Seminar wird nicht aus staatlichen oder kirchlichen Steuergeldern finanziert, sondern ausschließlich durch freiwillige Gaben. 

Innerhalb der Evangelischen Kirche“ bedeutet:

Das Johanneum bildet aus für den Dienst in der Kirche und ihren freien Werken.

Wenn Sie das Johanneum unterstützen möchten, freuen wir uns über eine Spende auf unser Konto bei der Ev. Bank eG in Kassel, IBAN DE57 5206 0410 0000 0005 31, BIC GENODEF1EK1.  Bitte vergessen Sie nicht Ihren Namen und Ihre Anschrift. Wir schicken Ihnen gerne einen Dank und eine Zuwendungsbestätigung.